Im September 2018 haben wir beim deutschen Kinderhilfswerk einen Antrag auf die Anerkennung als Kinderrechtekita gestellt. Diesen Titel gibt es bisher für Kita nicht, sondern nur für Schulen und Museen. Wie so oft wird dabei vergessen, dass alles, was für Kinder wichtig ist, nicht erst in Schule beginnt.

Hier ein Auszug aus unserem Antrag:

Im Februar 2015 wählten die Kinder ihr erstes Kinderparlament. Dieses Gremium berät sich einmal wöchentlich und besteht aus acht bis zehn Kindern im letzten Jahr vor der Schule aus den verschiedenen Stammgruppen. Vor einer Kinderparlamentssitzung finden in den Morgenkreisen Abfragen nach Wünschen, Bedürfnissen und Ideen in der Kindergruppe statt. Am Tag nach dem Kinderparlamentstreffen tragen die Parlamentskinder ihre Ergebnisse aus den Treffen im Morgenkreis in die Gruppen zurück. Begleitet wird das Kinderparlament von einer Kollegin aus dem Nestbereich. Hierdurch wird eine mögliche Bevorzugung von Kindern ausgeschlossen. Die Parlamentskinder dokumentieren ihre Themen mittels Zeichnungen, um auch danach noch zu wissen, worüber sie gesprochen haben. Die begleitende Erzieherin bringt die Anforderungen aus dem Kinderparlament in die 14 tägigen Teamsitzungen und das Team berät sich dann über eine mögliche Umsetzung oder formuliert Nachfragen. Das Kinderparlament wird halbjährlich von allen Kindern der jeweiligen Gruppe (2-6 Jahre) gewählt.
Die Themen des Kinderparlaments sind vielfältig. So waren Themen in der Vergangenheit:

  • Gestaltung des Kitagartens
  • Soziale Themen wie z. Bsp. Bedürfnisse von jüngeren und älteren Kindern im Sein miteinander
  • Das Kitaessen – Wünsche, Verbesserungsvorschläge…
  • Eine Schaukel für den Kitagarten
  • Planung von Sommer-Abschluss-Festen
  • Spielzeugtage (Häufigkeit)
  • Projektideen

Das Kinderparlament ist das höchste Gremium der Kinder in unserer Einrichtung. Zusätzlich finden im täglichen Kita-Leben Morgenkreise, Beschwerdebesprechungen und Kinderkonferenzen statt, die sich jedoch meist mit Einzelthemen beschäftigen.

42266483_297782224285513_7921612864421363712_n

Wir hoffen, dass wir mit unserem Antrag auch hier ein Umdenken bewirken können und wollen zeigen, wie stark sich Fachkräfte bereits in Kitas für Kinderrechte einsetzen und diese den Kindern mit auf den Weg ihres Heranwachsens geben können.