Kategorie: Tagebuch

leikskólinn Klambrar, Verwaltung und Universität

19. Oktober

Nach dem leckeren, landestypischen Frühstück wurde uns die Methode des Videomodelling vorgestellt. Dabei können Kinder am Vorbild (einer in einem Video von Kindern dargestellten Situation) lernen.
Anschließend hatten wir die Möglichkeit aktiv die Arbeit mit den Kindern zu beobachten und auch daran teilzuhaben. Auch ein Austausch mit dem pädagogischen Personal war so nochmals intensiver möglich.

20. Oktober

Dieser Tag war durch das Kennenlernen der Verwaltungs- und Bildungsstrukturen Reykjaviks geprägt. Zunächst besuchten wir die Stadtverwaltung und lernten in einem Vortrag die Rahmenbedingungen und Kennzahlen des Schulsystems kennen. Den Vortrag erhalten wir als Email und werden ihn an dieser Stelle ergänzend kommentieren. Von Klambrar wurden wir in die Kantine zum Essen eingeladen.
Für die Geschäftsführung war noch ein kurzes Gespräch in der Finanzverwaltung möglich. Es wurden tiefe Einblicke in Finanzierung und Organisationsverantwortung gewährt. Ein transparenter Termin.

Am Nachmittag besuchten wir die erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität von Island. Dort wurden uns die Ausbildungsstrukturen, Zulassungsmöglichkeiten und Karrierechancen erläutert.

Wir beendeten diesen Tag mit einer Feedbackrunde in Klambrar und besprachen die kommenden Schritte.

FAZIT:
Wir kehren mit vielen Eindrücken nach Berlin zurück. Wir sind gespannt, wie sich die vergangene Woche auf unsere Arbeit auswirken wird.

 

Impressions

20161016 Island2 0293 20161016 Island2 0294 IMG 3644 Header IMG-20161016-WA0012 IMG-20161016-WA0011

erster Besuch von leikskólinn Klambrar

18.Oktober 2016

img_3697Heute begann unser Tag mit einem Geburtstagsständchen für unsere Kollegin Julia. Auf dem Weg zur Kita Klambrar sahen wir uns den historischen Salzfischtrockenplatz an. Heute spielen dort Kinder.

In der Kita wurden wir mit einem Frühstück von Jónína und ihrem Team herzlich begrüßt. 

weiterlesen

Besuch der Einrichtung öldukot

17. Oktober 2016 – Vormittags

Nach einem erfrischenden morgendlichen Spaziergang durch die Straßen Reykjaviks  erreichten wir die Kita Öldukot. Die Kita liegt in einer Gegend mit vielen Einfamilienhäusern. Auch die Kita selbst ist eine alte Villa mit 2 Etagen und Keller. Auf dem Außengelände befindet sich ein kleiner Spielplatz und ein eigenes kleines Fußballfeld, welche nach Kitaschluss öffentlich genutzt werden. Ein Merkmal aller öffentlichen Kitas in Reykjavik.

weiterlesen

In drei Tagen geht es los.

11. Oktober: In drei Tagen geht es los.
Dann brechen wir auf nach Island, um dieses wunderbare Land zu sehen und mit Pädagog_innen aus Kita und Uni in den pädagogischen Austausch zu treten. Wir sind ganz schön aufgeregt. Was gibt es zu sehen, zu erfahren? Schaffen wir es als Team eine Woche lang auch innerhalb unseres Teams im guten Austausch zu sein, Lustiges und Spannendes zu erleben, zu lachen und zu diskutieren, ohne uns „auf den Geist zu gehen“? Kommen wir mit unserem Geld aus und haben wir die passenden Klamotten dabei? Können wir uns sprachlich ausreichend verständigen, auch wenn das Schulenglisch schon viel zu lange ungeübt in uns schlummert oder wir in der Schule nie Englisch gelernt haben? Wie wird das Essen sein und wie das Hotel? Und neben den kleinen Fragen natürlich auch die großen Fragen, allen voraus die eine – wie weit sind wir in der Entwicklung unserer Einrichtung bei den Themen Demokratie, Kinderrechte und Inklusion? Wir werden es erfahren. Und ihr könnt, wenn ihr Lust habt, unser Abenteuer verfolgen. Dazu müsst ihr nur auf die Seite sea.kubibe.berlin gehen und das Reisetagebuch anklicken.

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén